HVW-Sichtungsturnier 2012

Sichtung war ein voller Erfolg
(von HP HVW, mit freundlicher Genehmigung)

Ehningen, 15.07.2012

Im Dezember 2011 hatte sich der TSV Ehningen für die Ausrichter der 2. HVW-Sichtung beworben und den Zuschlag erhalten.

Am Sonntag nun war es soweit. Die Ehninger-Crew um Harald Mück (Hauptverantwortlichen) lieferten ein gut organisiertes Turnier ab. So konnten sich nach der offiziellen Begrüßung durch HVW-Präsident Hans Artschwager die Sichter Axel Kromer und Jürgen Lebherz (männlicher Bereich) sowie Nico Kiener und Gerhard Rohr (weiblicher Bereich) voll und ganz auf die Grund- und Handballspiele konzentrieren.

Die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler haben überzeugt und den Schiedsrichtern wurde ein Dank und Lob für ihren Einsatz ausgesprochen. Gepfiffen hatten Ann-Kathrin Reusch, Cornelia Dorschner, Eberhard Gloger, Karl-Heinz Naumann, Marcel Glas und Steffen Konz.

Bei der Siegerehrung der Tests erhielten eine Urkunde und ein Geschenk:

30m Sprint
Jan Hammerschick mit 3,84 sek
Marc Zeger und Tim Meraner mit 3,9 sek sowie
Sonja Christel 4,02 sek
Sabrina Baur 4,12 sek
Ricarda Schuck 4,18 sek

Jump and Reach
Marc Zeger mit 56 cm
Luca Geiß mit 55 cm
Paul Langjahr mit 55 cm sowie
Nadine Hügler mit 52 cm
Alina Ridder mit 49 cm
Maike Wohnus und Yvonne Schneider mit 46 cm

Von den Sichtern erhielten nachfolgende Spielerinnen und Spieler eine Urkunden und ein Geschenk:
Als beste Spieler/in Elisa Stuttfeld und Sebastian Heymann.
Nina Fischer und Philipp Kaunz als beste/r Abwehrspieler/in.
Bei den Torhütern konnten Leah Berenguel Senn und Yannick Seeger überzeugen.

Beim Handballturnier gingen als Sieger vom Platz:
männlich
1. VFG Bietigheim 6 : 0 Punkte
2. VFG Göppingen 3 : 3
3. VFG Metzingen 3 : 3
4. VFG Balingen 0 : 6

weiblich
1. VFG Ostfildern 5 : 1 Punkte
2. VFG Bietigheim 4 : 2
3. VFG Göppingen 3 : 3
4. VFG Mössingen 0 : 6

Sportdirektor Axel Kromer lobte die hervorragende Organsiation durch den TSV Ehningen und überreichte stellvertretend an Harald Mück ein Geschenk. Sein herzlicher Dank galt auch den Schiedsrichtern, den Sportlern und ihren Eltern sowie den vielen Helfern, die eine solche Veranstaltung erst zum Gelingen führen. Harald Mück selbst bedankte sich zusätzlich noch bei allen Sponsoren sowie der Gemeindeverwaltung für die Überlassung der beiden Sporthallen.
V

Link zu Bilder der Veranstaltung

15. Juli 2012