4. KWE Handballcamp

am 13. und 14. August 2008

Ein voller Erfolg war das 4.Ehninger KWE-Handballcamp. Obwohl die 45 Teilnehmer dem Betreuerteam und den Hauptorganisatoren Rosi Mück und Conny Sander alles abverlangten, verliefen die 2 Tage zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten.
So lag der Schwerpunkt zwar auf der handballtechnischen Ausbildung der 8- bis 12-jährigen Kinder, wurde aber durch lustige, sportliche Spiele und Übungen aufgelockert. Damit kam auch der Spaßfaktor wieder voll zum Tragen. Durch diese Abwechslung blieb die Aufmerksamkeit für das hochwertige technische Handballtraining erhalten. In den durch die Reduzierung der Teilnehmerzahl entstandenen kleineren Gruppen wurde in allen Einheiten voller Einsatz verlangt und gezeigt. Dementsprechend platt, aber trotzdem begeistert, waren die ‚Jung-Handballer’ dann auch am Ende beider Tage.
Die Vormittage wurden mit handballspezifischem Training unter der Leitung der erfahrenen A- und B-Lizenztrainer - Axel Strienz (Torwartrainer des Bundesligisten Balingen-Weilstetten), Gerhard Hahn (ehemaliger Trainer Frauen 1 des VfL Sindelfingen ), Stephan Christ (Trainer des HSV Oberjesingen/Kuppingen), Erich Spang und Martin Stiewe (Trainer der Landesliga Frauen1 TSV Ehningen), Jan Thaler und Freddy Jekel (Jugendtrainer beim TSV Ehningen) sowie Markus Steinberg (Jugendtrainer der JSG BB/Sifi) – ausgefüllt.
Ebenso waren Miriam Gloger (Regionalligaspielerin der H2Ku), Britta Bareis (Landesligaspielerin der H2Ku) und Martina Riester (ehemalige Torfrau beim VfL Sindelfingen und TSV Ehningen)als Übungsleiterinnen für die handballerische Ausbildung der Jugendlichen im Einsatz.
Für die ‚nicht direkt handballbezogenen’ Teile konnten weitere bekannte Sportler aus der Region gewonnen werden.
So übernahm Kathrin Paetzold, die ehemalige Juniorinnen-Fußballnationalspielerin und Spitzen-Triathletin (2007 beste Deutsche beim Ironman Hawaii), die Trainingseinheit ‚Koordination mit Ball am Fuß’. Das Thema ‚Laufen’ wurde von Susi Lutz und dem Ehninger Philipp Pflieger vermittelt. Beide sind Mitglied im B-Kader des deutschen Leichtathletikverbandes, starten für die LG Telis Finanz Regensburg und haben auf den Langstrecken bereits ausgezeichnete Erfolge bei deutschen Meisterschaften erzielt. Auch bei diesen Übungen waren alle Kinder voll bei der Sache und ließen sich von den ‚Großen’ zeigen wie’s geht.
Abwechslung zur sportlichen Ausbildung boten jeweils die ‚Spaßeinheiten’.
So gerieten am Mittwoch die ‚Wasserspiele’ zur allgemeinen Freude schnell zur Schlammschlacht.
Am Donnerstag wurde das Inlineskaten durch verschiedene Parcours zur gemeinsamen Gaudi.
Da die Versorgung mit leckerem Essen durch das Landhaus Feckl gesichert war, waren trotz aller körperlichen Aktivitäten keine knurrenden Mägen zu hören.
Das obligatorische Handballcamp-T-Shirt - nur echt mit allen Unterschriften der Trainer und Betreuer - , die Trinkflasche und die Urkunde verbunden mit einem Eis-Gutschein werden alle Teilnehmer lange an das 4.KWE-Handballcamp erinnern.
Ein riesengroßes Dankeschön an alle Trainer, Betreuer, Organisatoren und Helfer für das tolle Engagement und die hohe Motivation zur kindgerechten Durchführung aller Trainingseinheiten. Ebenso großer Dank gilt unserem Hauptsponsor Herrn Ganske von der KWE für die großzügige Unterstützung.

die DVD ist fertig und wird verteilt